Den Verstorbenen zum Gedenken

Dietmar Stratenwerth †

Der Mitbegründer der Stiftung Rieselfelder Windel und Ehrenmitglied des Stiftungsrates Dietmar Stratenwerth ist am 12. Juni 2017 im Alter von fast 89 Jahren verstorben. Der Naturschutz in Bielefeld und in Ostwestfalen verdankt diesem außergewöhnlich engagierten, geradlinigen und visionären Mentor zahllose Institutionen, Netzwerke, Initiativen und Projekte, welche die Naturschutzarbeit in der Region bis heute prägen. So machte er sich neben vielen anderen Vorhaben nicht nur als Gründer und langjähriger Vorsitzender der Stiftung für die Natur Ravensberg verdient, sondern auch als Mitbegründer der Stiftung Rieselfelder Windel als deren Tochterstiftung.

 

Die Nachricht vom Tod Dietmar Stratenwerths hat im Stiftungsrat Rieselfelder Windel große Betroffenheit ausgelöst. Obwohl er sich in den letzten Jahren aus der aktiven Arbeit zurückgezogen hatte, sind seine Ideen und Initiativen immer noch in vielen Projekten der Stiftung zu spüren. Nicht zuletzt der Grundansatz der Stiftung Rieselfelder Windel, Vertreter von Wirtschaft und Naturschutz zu einer gleichberechtigten Kooperation im Stiftungsrat zusammen zu schließen, geht im Wesentlichen auf ihn zurück.

 

Die Stiftung verliert einen großen Visionär, Förderer und Freund. In die Trauer mischt sich aber auch große Dankbarkeit, Dietmar Stratenwerth gekannt und mit ihm manch erfolgreiches Naturschutzprojekt ins Werk gesetzt haben zu können.


Wolfgang Kaeller †

Am 21. März 2017 verstarb Herr Wolfgang Kaeller, geschäftsführender Gesellschafter der "Neuen Westfälischen". Er gehörte zur ersten Generation der Mitglieder im Stiftungsrat (damals noch "Kuratorium") der Stiftung Rieselfelder Windel in den Jahren 1996 bis 1999 und wirkte in dieser Funktion an wichtigen Weichenstellungen beim Aufbau der Stiftungsarbeit mit. Als Ausdruck der Verbundenheit mit Herrn Wolfgang Kaeller verweisen wir auf den nebenstehenden Nachruf von K. Schrotthofer, der am 25.3.2017 in der NW erschienen ist.


Friedrich Hermann Meyer-Stork †

Im Alter von 79 Jahren verstarb am 28. August 2008 Herr Friedrich Meyer-Stork. Er war als Senior der Firma Gustav Windel GmbH & Co. einer der maßgeblichen Gründungsväter der Stiftung Rieselfelder Windel. Bei deren Gründung im Jahre 1995 hatte die Firma Gustav Windel große Teile der ehemaligen Rieselfelder Windel für Zwecke des Naturschutzes bereit gestellt. Für seine großen Verdienste um die Erhaltung der Rieselfelder Windel als Naturreservat erhielt Herr Friedrich Meyer-Stork zusammen mit Herrn Dietmar Stratenwerth den Umweltpreis der Stadt Bielefeld 1996.

 

Herr Friedrich Meyer-Stork begleitete die Umgestaltung und Weiterentwicklung der Rieselfelder Windel im Sinne des Naturschutzes bis ins Jahr 2006 als langjähriges Mitglied und zeitweiliger Vorsitzender des Stiftungsrates sowie des im Jahre 1998 gegründeten Stiftungskuratoriums.

 

Ohne Herrn Friedrich Meyer-Stork hätten die Rieselfelder Windel heute nicht mehr ihre hohe Bedeutung als eines der wichtigsten Bielefelder Naturreservate und Naherholungsgebiete. Die Stiftung Rieselfelder Windel ist ihm für sein großmütiges Engagement und seine jahrelange Unterstützung ihrer Naturschutzarbeit zu großem Dank verpflichtet.